Impressum / Datenschutz / Werbepartner / Unser Verein / Unser Restaurant / +49 (0)7243 719154

Bericht zur Spielwoche 22.-28.10.2018

Bericht zur Spielwoche 22.-28.10.2018

Vollkugel Ettlingen 1 verliert gegen Goldene 7 Spaichingen 1 mit 2496:2489, beste Spielerin Michaela Heidl 428 Kegel
Vollkugel Ettlingen 2 verliert gegen DKC Meckesheim 2 mit 2626:2517, beste Spielerin Elvira Maier 452 Kegel

Beide Mannschaften verlieren ihre Auswärtsspiele. Die erste Mannschaft verliert denkbar knapp in Spaichingen beim Tabellenletzten, die zweite Mannschaft verliert gegen neue Bestleistung spielende Meckesheimerinnen.

1. Mannschaft - 2. Bundesliga Süd Frauen

Goldene 7 Spaichingen 1 - Vollkugel Ettlingen 1 - 2496:2489

>> Das gewisse Etwas hatten unsere Damen im wahrsten Sinne des Wortes – einen rabenschwarzen Tag <<

Mit einer ordentlichen Anfahrt trafen unsere Frauen der ersten Mannschaft am Sonntag im verschneiten Spaichingen ein. Die winterliche Idylle trügte jedoch. Denn unsere Damen wollten entgegen der letzten Wochen einfach nicht in ihr Spiel finden.

So kämpfte bereits unsere Startpaarung um jeden einzelnen Kegel und konnte sich nur schwer von den Gastgebern absetzen. So erzielte Monika Humbsch, die große Schwierigkeiten hatte, sich auf den Bahnen zurechtzufinden, auf 404 Kegel und konnte trotz verhältnismäßig schlechter Leistung gegen ihre abgeschlagene Gegnerin Stefanie Hinz mit 365 Kegel starke 39 Kegel gut machen. Katja Heck erging es ähnlich, die gut gespielten Kugeln wollten einfach nicht die Gassen schlagen. Sie erkämpfte sich verhältnismäßig gute 414 Kegel zu 417 Kegel von Birgit Lehmann.

Das Mittelpaar ging mit ordentlich Respekt, aber mindestens genauso großem Kampfgeist auf die Bahnen. Michaela Heidl traf hier auf die am heutigen Spieltag sehr gute Andrea Radakovic, welche Michaela Heidl keinerlei Chancen ließ. Sie kam einen um den anderen Schub in die Gasse und zog unserer Michaela mit letztendlich 479 Kegel regelrecht davon, welche mit 428 Kegel unsere stärkste Spielerin sein sollte. Silke Oßwald erging es ähnlich, auch sie kämpfte um jede Gasse und jeden Kegel. Am Ende konnte sie ihrer Gegnerin Dragana Frei mit 423 Kegel zu 392 Kegel noch wichtige Kegel abnehmen.

Mit einem stark geschmolzenen Vorsprung von 16 Kegel ging nun das Schlusspaar um Madeleine Betz und Sabine Speck gegen Carmen Lehmann und Susanne Lehmann in den Wettkampf. Das Ziel war, den Vorsprung irgendwie zu halten und die Punkte zu sichern. Doch läuft es erstmal schlecht, dann kommt noch das bisschen Pech dazu, das man zu diesem Zeitpunkt nicht braucht. Madeleine Betz konnte in die Vollen mit ihrer Gegnerin Carmen Lehmann gut mithalten, ins Abräumen jedoch hatte sie mit einem unterirdischen Ergebnis bereits im ersten Durchgang das Nachsehen und gab schon hier 26 Kegel ab. Im zweiten Durchgang konnte sie sich wieder an Carmen Lehmann herankämpfen, musste dann jedoch diese mit dem vorletzten Schub ziehen lassen, so dass diese Begegnung mit 415 Kegel zu 423 Kegel endete. Sabine Speck erging es ähnlich, das Pech klebte förmlich an den Kugeln. Mit 45 Kegel zu 420 Kegel musste auch sie Susanne Lehmann ziehen lassen.

Das Endergebnis dieser Begegnung waren 2496 Kegel zu 2489 Kegel zugunsten der Frauen von Spaichingen. Neben einer fast schon unterirdischen Leistung, mussten unsere Frauen auch noch wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenführung hergeben und sind in der Tabelle nun auf den dritten Platz zurückgefallen.

Ergebnisse: Michaela Heidl 428, Silke Oßwald 423, Madeleine Betz 415, Katja Heck 414, Sabine Speck 405, Monika Humbsch 404

2. Mannschaft - Landesliga 1 Frauen

DKC Meckesheim 2 - Vollkugel Ettlingen 2 - 2626:2571

>> Entgegengesetzt des Mottos - „Punkte, Punkte, Punkte“ – musste auch unsere zweite Mannschaft am diesem Sonntag einstecken <<

Mit einer harten Nuss haben unsere Frauen der zweiten Mannschaft gerechnet, aber es wurde dann eine sehr harte Nuss. Im bewährten Startpaar trafen Heidi Speck und Janina Merk auf die Meckesheimerinnen Melanie Schott und Nicola Bajohr. Heidi Speck hatte gegen die starken 440 Kegel von Melanie Schott kaum eine Chance und musste diese mit 393 Kegel ziehen lassen. Janina Merk hatte ihre Gegnerin schon besser im Griff und konnte mit 417 Kegel zu 414 Kegel ihr sogar noch drei Kegel abnehmen.

Mit 44 Kegel Rückstand gingen Jessica Hester und Barbara Souici auf die Bahnen und traten gegen Kornelia Müller und Ellen Rachel an. Jessica Hester hatte mit ihren 406 Kegel zu 456 Kegel von Kornelia Müller trotz dem Kampf um jeden Kegel nicht viel entgegenzusetzen. Barbara Souici hatte mit 409 Kegel ebenfalls das Nachsehen gegen die 449 Kegel von Ellen Rachel. Unsere beiden Mädels kämpften um die Kegel, hatten aber einfach nicht das nötige Quäntchen Glück.

Mit nun schon 134 Kegel Rückstand spielte das Schlusspaar Susanne Hannich und Elvira Maier gegen Christa Appinger und Marianne Oehmig locker auf. Dies machte sich auch gleich in den Ergebnissen bemerkbar. Mit 440 Kegel konnte Susanne Hannich ein Unentschieden gegen Christa Appinger erzielen. Mit starken 452 Kegel konnte Elvira Maier 25 Kegel gegen Marianne Oehmig mit 427 Kegel gutmachen.

Mit einem doch sehr deutlichen Endergebnis von 2626 Kegel zu 2517 Kegel musste auch unsere zweite Mannschaft die Punkte beim Gegner lassen. Auch ihnen verpasste dies einen Rückschlag, was die Tabellenplatzierung angeht. Aktuell belegen sie nun den achten Tabellenplatz, sind jedoch punktgleich bis Platz sechs.

Ergebnisse: Elvira Maier 452, Susanne Hannich 440, Janina Merk 417, Barbara Souici 409, Jessica Hester 406, Heidi Speck 393

Bilder der Spielwoche 22.-28.10.2018