Impressum / Datenschutz / Werbepartner / Unser Verein / Unser Restaurant / +49 (0)7243 719154

Vorschau zur Relegation am 21.04.2018

1. Mannschaft – 2. Bundesliga Süd Frauen (DCU)

Sa., 21.04.2018 um 16:30 Uhr: DCU-Relegation in der Classic-Arena Eppelheim

>> Offener Ausgang gegen zwei favorisierte Mannschaften aus Mörfelden und Kelsterbach - Nur der Erste bleibt bzw. kommt in die 1. Bundesliga Frauen <<

Am Samstag, 21.04.2018 kommt es ab 16:30 Uhr in der Classic-Arena Eppelheim zum Showdown in den Relegationsspielen der DCU der Frauen. Es treffen der Achtplatzierte der 1. Bundesliga Frauen, der KSC 1973 Mörfelden (1. Bundesliga) sowie die jeweiligen zweitplatzierten der 2. Bundesligen, Vollkugel Ettlingen (2. Bundesliga Süd) und Fortuna Kelsterbach (2. Bundesliga Nord) aufeinander. Nur die am Ende bestplatzierte Mannschaft wird den begehrten Platz in der 1. Bundesliga Frauen erringen und damit in der Saison 2018 / 2019 in der 1. Bundesliga spielen.

Schaut man sich die teilnehmenden Mannschaften der Relegation der Frauen an, dann kann man erahnen, dass die Mission Wiederaufstieg ein hartes Stück Arbeit bedeutet und für die Spielerinnen ein Ritt auf der Rasierklinge wird, denn die anderen teilnehmenden Mannschaften werden sich mit aller Kraft in dieses Spiel werfen und haben zum Teil namhafte Spielerinnen in ihren Reihen.

Mit dem KSC 1973 Mörfelden steht ein guter Bekannter aus der 1. Bundesliga Frauen auf den Bahnen, der vor der aktuellen Saison einen personellen Umbruch erleben musste, mit Alina Dollheimer die beste Spielerin verloren hat und sich daraufhin mit Stefanie Lerner (DCU-Jugendvorstand) aus Bayreuth verstärkte. Mit einem Auswärtsschnitt von 2727,00 Kegel (454,50 Kegel pro Spielerin) und einem Auswärtsbestergebnis von 2873 Kegel lassen die Mörfeldenerinnen aufhorchen. In ihren Reihen sind die besten Auswärtsspielerinnen Nicole Herzberger mit einem Auswärtsschnitt von 481,30 Kegel sowie Jennifer Blickle mit einem Auswärtsschnitt von 470,10 Kegel. Die jungen Spielerinnen rund um Trainer Alfred Albutat sind in der Lage, an einem guten Tag jeden Gegner zu schlagen und einige Fünfhunderter auf die Bahnen zu bringen und gehören damit zum Kreis der Favoriten auf den Aufstieg bzw. Verbleib in der Bundesliga Frauen.

Mit der Fortuna Kelsterbach steht am Samstag eine starke Truppe aus der 2. Bundesliga Nord Frauen auf den Bahnen, die sich im abgelaufenen Sportjahr mit einer Energieleistung und 28:10 Punkten souverän auf den zweiten Tabellenplatz schob. Mit Silke Baumann spielt zudem eine starke Spielerin in den Reihen der Kelsterbacherinnen. Mit einem Auswärtsschnitt von 2620,89 Kegel (436,81 Kegel pro Spielerin) und einem Auswärtsbestergebnis von 2719 Kegel gehören die Kelsterbacher Frauen mit zu den Favoriten um den Aufstieg. In ihren Reihen sind die besten Auswärtsspielerinnen Silke Baumann mit einem Auswärtsschnitt von 465,10 Kegel sowie Claudia Martin mit einem Auswärtsschnitt von 441,10 Kegel. Die Mannschaft rund um die beste Spielerin Silke Baumann wird sicherlich angreifen, um den Aufstieg nach 2016 / 2017 erneut perfekt zu machen.

Zuletzt fehlt noch Vollkugel Ettlingen aus der 2. Bundesliga Süd Frauen im Reigen der drei Mannschaften, die um den begehrten Platz an der Sonne kämpfen. Erst mit dem allerletzten Spieltag konnte die Sensation perfekt gemacht werden und mit 24:12 Punkten die Teilnahme an der Relegation gesichert werden. Mit einem Auswärtsschnitt von 2603,11 Kegel (433,85 Kegel pro Spielerin) und einem Auswärtsbestergebnis von 2732 Kegel sind die Ettlingerinnen zwar nominell die schwächste Mannschaft im Bunde, aber immer für faustdicke Überraschungen gut. In ihren Reihen sind die besten Auswärtsspielerinnen Monika Humbsch mit einem Auswärtsschnitt von 449,80 Kegel sowie Silke Oßwald mit einem Auswärtsschnitt von 444,20 Kegel. Die Mannschaft rund um Teamchefin Marika Lutz und Spitzenspielerin Monika Humbsch werden bis in die Haarspitzen motiviert sein, um als vielleicht lachender Dritter an den beiden Favoritinnen vorbeizuziehen, den immerhin haben sie im abgelaufenen Sportjahr mit 2627 Kegel schon in Eppelheim gezeigt, dass die Bahnen zu bespielen sind.

Fazit: Ein spannendes Spiel zwischen drei starken Mannschaften kann in Eppelheim erwartet werden und letztendlich wird das bessere Nervenkostüm und die bessere Tagesform darüber entscheiden, wer am Ende in die 1. Bundesliga Frauen einziehen darf und wer am Ende auch im nächsten Jahr erneut den direkten Aufstieg aus der 2. Bundesliga Frauen suchen muss. Die Frauen aus Ettlingen müssen ihre Chance und Lücke suchen, wenn sich die zwei favorisierten Mannschaften aus Mörfelden und Kelsterbach duellieren und versuchen, in einem günstigen Moment vorbeizuziehen, aber jede Spielerin muss dabei an ihre Grenzen gehen, dann könnte der große Traum Wirklichkeit werden.

Voraussichtliche Aufstellung:

Humbsch, Monika / Heidl, Michaela
Heck, Katja / Oßwald, Silke
Betz, Madeleine / Speck, Sabine

Ersatz: Hannich, Susanne / Diessner, Rita / Queißer, Heidi

2. Mannschaft - Verbandsliga Frauen (BKBV)

Spielrunde ist für die 2. Mannschaft schon beendet